Unternehmen

BGM. Weil Gerhard

Geschäftsinhaber

weil@sp-weil.at

Ing. Weil Manuel

Geschäftsführer, HF- LWL-Technik

manuel.weil@sp-weil.at

Weil Eveline

Buchhaltung, Backoffice

e.weil@sp-weil.at

Vrbljanin Mario

Projektkoordination, HF- LWL- IT-Technik

mario.vrbljanin@sp-weil.at

Ing. Lamminger Martin

Netzplanung, HF- LWL- Technik

martin.lamminger@sp-weil.at

Salaba Rene

HF- LWL-Technik

rene.salaba@sp-weil.at

Valla Georg

HF- LWL-Technik

georg.valla@sp-weil.at

Somogyi Florian

Haustechnik


Unternehmensgeschichte

2014


2012



2010

2008



2007


2003 - 2007



2004

2003



2003


2000 - 2003





2000


1999


1998




1998



1997 - 1998




1996




1996

Inbetriebnahme des ersten FTTH Projektes.

LWL Schulungen und Ankauf LWL Equipment

Aufschaltung der Versorgung für die Gemeinde Göttlesbrunn und stetige Aktivierung von Endkunden.

Aufschaltung der Versorgung für die Gemeinde Berg und stetige Aktivierung von Endkunden.

Aufschaltung der Versorgung für die Gemeinde Wilfleinsdorf und stetige Aktivierung von Endkunden.

Deaktivierung der Empfangsstation Bruck an der Leitha für die komplette Neuversorgung des Netzes mittels LWL.

Inbetriebnahme mehrerer LWL-Versorgungseinheiten und Ausbau des Kabelnetzes, sowie Sanierung der bestehenden Verkabelung.

Inbetriebnahme des ersten Nodes mittels LWL Versorgung als Bereichseinspeisestelle.

Gründung der ServicePoint Weil zur kostengünstigen Provideralternative den technischen Service- und Neubausektor aus dem Unternehmen auszugliedern.

Übernahme durch die kabelsignal AG zur Vereinheitlichung des Multimediaangebots.

Stetige Weiterentwicklung des Programmangebots (36 analoge KTV-Programme, 15 analoge Radioprogramme und 30 digitale KTV-Programme, 25 digitale Radioprogramme), der Internetleistung (jeder Kunde 1,5Mbit Anbindung) und der technischen Leistung des Netzes (Ausbau des gesamten Netzes auf 450MHz Standard und Vorbereitung auf den 850MHz Standard).

Aufschaltung der ersten digitalen Fernsehprogramme (7 KTV Programme; Premiere)

Professionelle zur Verfügungstellung eines Internetzuganges für KTV-Kunden im gesamten Kabelnetz. (512bkit Anbindung)

Erster Praxistest der Aufschaltung des Internetzuganges (128kbit Anbindung mit 15 Kunden), als erster regionaler Kabelbetreiber

Ausarbeitung, Vorbereitung und Inbetriebnahme eines eigenen Informationskanals der Region, am Kabelnetz, als erster regionaler Kabelbetreiber.

Inbetriebnahme eines erotischen Unterhaltungsprogrammes, frei verfügbar für KTV-Kunden.

Umbau der KTV-Anlage auf dessen retourwegtauglichkeit.

Vorbereitung für die ersten Versuche: Internet via Kabel-TV.

Aufbau und Inbetriebnahme einer eigenen Empfangs- und Einspeisestelle. (28 analoge Programme; vorher Einspeisung über die BKF von 18 Programmen).

Umbau der gesamten KTV-Anlage für die Eigenversorgung.

Erwerb der bestehenden KTV-Anlage, ohne eigener Einspeisestelle, in Bruck an der Leitha.